Wie du in 30 Sekunden Google daran hinderst, ausgewählte Seiten nicht indexieren zu lassen

Es ist gesetzlich geregelt das Impressum seiner Webseite öffentlich zugänglich zu machen. Auch das Gerücht man könne es lediglich als Bild hinterlegen ist, … falsch. Legt euer Imperssum einfach Strikt nach gesetzlichen Vorschriften in einer Wordpres Seite an. Der Nutzer Euer Webpräsenz muss mit maximal zwei Klicks auf Deinem Impressum landen.

  1. Klick= Klick auf deine Webseite
  2. Klick= Klick auf Menüpunkt Impressum

Wer allerdings sein Impressum nicht bei Google indexieren lassen möchte um nur Themenrelevante Seiten seines Webprojektes auflisten zu lassen hat die Möglichkeit des “noindex”. Das kostenlose WordPress Plugin YOAST SEO deiner Webseite erlaubt es dir in wenigen Sekunden die von Google standartmäßige Indexierung zu “deaktivieren”.

marcelmattheis.com noindex Öffne dazu einfach das Dashboard  deines WordPress Webseitenprojektes. Klicke auf deine erstellte “Impressum” Seite und scroll bis nach unten zu dem Yoast SEO Tool. Auf der linken Seite sind drei Optionen zu sehen: “Optimierung der Inhalte”, “Social” und der wichtige Punkt “Fortgeschritten”. Wählt man nun die Option “Fortgeschritten” (Zahnradsymbol) ist der erste Auswahlpunkt “Meta robots index”. Im nebenstehenden Bild ist zu sehen, das egal für welche Seite oder Beitrag die Indexierung immer stattfindet. Setzt man diesen nun von “index” auf “noindex” so ist das Problem gelöst.

Beanspruchte Zeit 30 Sekunden

 

Wie Du dein Impressum richtig erstellst, zeige ich dir auf meinem Youtube Kanal