Du suchst vergeblich den Editor welcher eigentlich im WordPress Dashboard unter Design- Editor stehen sollte? Dann hab ich jetzt die Lösung für dich. Das Problem liegt ganz simpel in deiner wp-config.php Datei versteckt. Nur warum sollte man diesen einschalten? Ganz einfach! Effizienz! Denn beim erstellen deiner Webpräsenz wirst du an Aufgaben geraten die es erfordern verschiedene Code Snippets zu implementieren… Beispielsweise bei Google Analytics o.ä.!

Und da unsere Zeit durch Umwege unwiederbringlich weg ist, empfielt es sich seine Wege so kurz wie möglich zu halten! Ich habe nämlich keine Lust über zwei seperate Logins und x Klicks und herumgesuche an mein Ziel zu kommen. Du etwa?

Und wie aktiviere ich nun den Editor?

  1. logg dich in dein ControlPanel deines Hosters ein
  2. öffne den File Manager
  3. öffne die wp-config.php Datei
  4. suche die Zeile: define(‚DISALLOW_FILE_EDIT‘, true);
  5. ändere diese Zeile in: define(‚DISALLOW_FILE_EDIT‘, false);
  6. speichern
  7. fertig

Nun kannst du zurück in dein WordPress Dashboard gehen und diesen einmal refreshen/aktualisieren. Danach wirst du feststellen das unter Design der Reiter Editor dazugekommen ist. Nun kannst du dein Theme und deine Plugins frei editieren.

Achte aber darauf, wer noch als Benutzer mit Schreibrechten zugriff hat. Schnell kann es zu Fehlern kommen wenn mehrere Personen im Editor „herumbasteln“. Mach regelmäßig Backups und notiere wenn nötig deine Schritte um diese bei Bedarf rückgängig zu machen. Hast du in der Regel nur vereinzelte CSS Anliegen geben empfehle ich dir den Editor ausgeschaltet zu lassen und lediglich einen CSS Editor wie zum Beispiel den Simple Costum CSS zu verwenden um das Styling unabhängig vom Theme abzuändern.

 

Ich hoffe, ich konnte dir helfen:)